Lions-Club Hunsrück unterstützt Donum Vitae

Bild: Bei ihrem Besuch bei Donum Vitae informierten sich die Lions vom Hunsrück auch über das Elternprojekt, bei dem mit lebensechten Puppen mit Jugendlichen gearbeitet wird. Lions-Mitglied Mario Kasper und die stellvertr. DV-Vorsitzende Susanne Breitbhach halten eine solche Puppe. Mit dabei Lionspräsident Hans-Josef Bracht, DV-Vorsitzende Constanze  Nattermann, die weiteren DV-Vertreter Andrea Maurer und Ingrid Gundart-Waldforst sowie vom Lions-Club Dr. Ernst Haager und Monika Haager.

„Der Lions-Club Hunsrück unterstützt die herausragende Arbeit von Donum Vitae „für das Leben“ mit einer Spende von 1000,00 €“, so der derzeitige Präsident des LC Hunsrück Hans-Josef Bracht MdL bei der Spendenübergabe. Zuvor hatte die Abordnung des LC Hunsrück die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle von Donum Vitae in Boppard, Oberstrasse 92, besichtigt. Nach der Spendenübergabe erläuterte die Vorsitzende von Donum Vitae Constanze Nattermann gemeinsam mit den weiteren Vertreterinnen im Vorstand bzw. den Beraterinnen  die Aufgaben und die Finanzierung des Vereines.

Donum Vitae ist anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Ziel ist es, Frauen bei der Schwangerschaft zu beraten und Ihnen Hilfestellung zu geben, damit Schwangerschaftsabbrüche möglichst vermieden werden können, das werdende Leben geschützt wird und schwangere Frauen bzw. nach einer Geburt die Mütter mit den Kindern im Alltagsleben zurecht kommen. Man will Frauen für das werdende Leben beraten, ihnen Ängste nehmen und ihnen allumfassend Hilfestellung geben. Unterstützt wird die Beratungsstelle dabei auch von der Bundesstiftung „Mutter und Kind“. Unter dem Ziel „Kein Abbruch aus finanziellen Gründen“ ist über die Stiftung auch sehr individuelle finanzielle Hilfe möglich.

Zur Erledigung dieser Aufgaben hat der Verein zwei Dipl-Sozialarbeiterinnen als Beraterinnen angestellt. Die Beratungsstelle ist täglich mehrere Stunden besetzt.

Neben der Beratungstätigkeit hat sich Donum Vitae auch der Präventionsarbeit verschrieben. Besonders hervorzuheben ist dabei das Projekt „Elternpraktikum“, zu dem Jugendliche eingeladen werden. Hier arbeitet Donum Vitae mit dem Projekt „Verantwortete Partnerschaft“ auch sehr stark mit Schulen und der Jugendbegegnungsstätte Boppard zusammen.

Constanze Nattermann dankte dem LC Hunsrück für die große Spende, die man benötige, um die Arbeit der Beratungsstelle komplett finanzieren zu können. Neben den öffentlichen Hilfen sowie den Beiträgen der Vereinsmitglieder bliebe jedes Jahr immer noch eine Lücke, die über Spenden finanziert werden müsse. Die Hilfe des LC sei da sehr willkommen.

Aber wo bekommt der Lions-Club sein Geld her, dass er regelmäßig für soziale, kulturelle, jugendpolitische oder auch sportliche Projekte zur Verfügung stellt.? Präsident Hans-Josef Bracht erläuterte, dass der LC Hunsrück regelmäßig Aktionen durchführe, um die Mittel zu erwirtschaften. Neben Spenden der Mitglieder des Clubs sei die Haupteinnahmequelle mittlerweile der Adventskalender, daneben der Herbstball oder die jährliche Teilnahme am Stadtfest Simmern bzw. die regelmäßige Durchführung einer Kino-Matinee im Provinz-Kino in Simmern. Durch diese Aktivitäten der Mitglieder könne der Lions Club alljährlich an vielen Stellen, wo „Not am Mann“ sei, helfen, so Präsident Hans-Josef Bracht MdL.


Zurück zur Übersicht